KAWAI Digitalpianos Erklärung Typbezeichnung

Die Bezeichnungen für KAWAI Digitalpianos sind auf den ersten Blick verwirrend – hier die Aufklärung!

Die 4 wichtigsten Kategorien von KAWAI Digitalpianos:

CN ist dem Begriff „Einsteiger“ bzw. Newcomer zuzuordnen, das betrifft z. B. auch den oft für diese Zielgruppe attraktiven Preis.

CS ist die Abkürzung für CLASSIC SERIE – die Instrumente reichen vom mittleren bis zum absoluten Luxus-Niveau. Das KAWAI CS 10 sieht wie ein Klavier aus, hat neben seiner schwarzen Hochglanzoberfläche und edler High-End-Tastatur auch ein luxuriöses Gewicht: 102 kg. Apropo Luxus: preislich liegt es etwas unter 4000 EUR.

CA steht für  CONCERT ARTIST (wie z. B. beim Modell KAWAI CA95). Die Serie enthält einige „gehobenere“ Instrumente des Herstellers. Ausgesprochene Piano-Optik und -klang zeichnen die Instrumente aus. Dazu gehört auch das Gewicht (beim CA95 immerhin 87 kg)

CL – die Compacct Line. Klar, wie der Name schon sagt, bei den Modellen wird hier auf schlankes, kompaktes Design Wert gelegt. Das betrifft im übrigen auch den Funktionsumfang und den Preis.

 


Weitere Kategorien von KAWAI:

MP – die MP-Serie enthält die „Stagepianos“ – also transportable Digitalpiano-Modelle vor allem auch für die Bühne. Neben Piano-Klang und -Spielgefühl sind diese Instrumente auch mit typischen Keyboard-Funktionen ausgestattet. Hier der Bericht zum KAWAI MP11 …

ES – bezeichnet im Prinzip die Gattung Stagepiano (im Sinne eines E-Pianos) ohne umfangreichere Funktionen.

VPC steht für ein spezielles Konzept : Virtual Piano Controller. Hinter dieser Bezeichnung verbergen sich Instrumente mit viele Steuerungs- und Anschlussmöglichkeiten bieten.


Achtung Sonderangebote!!! Digitalpianos von KAWAI beim Musikversand Thomann – hier klicken!

Zur Startseite von Digitalpiano Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.