Digitalpianos Hemingway, Fame, Thomann, Classic

Gerade Einsteigern stellt sich die Frage nach einem günstigen Modell. Leider können sie aus Mangel an Erfahrung auch beim Probieren im Musikgeschäft kaum eine Entscheidung treffen. Was steckt hinter den preiswerten Marken?


Hemingway

http://www.hemingway-pianos.com

Seit ca. 10 Jahren produziert die Firma Hemingway digitale Pianos. Sie werden in Deutschland entwickelt und in China hergestellt. Der günstige Preis macht die Digitalpianos dieser Marke besonders für Einsteiger interessant.

Digitale Pianos von Hemingway sind erst einmal im Prinzip – wie auch alle folgenden preiswerten Modelle –  durch eine vollwertige Ausstattung, wie z. B. einer 88er Tastatur und einem optisch ansprechendem Korpus gekennzeichnet. Die Modellpalette beschränkt sich dabei auf 3 grundlegende Modelle, die inzwischen in einer technisch aktualisierten Variante (MkII) angeboten werden. Eine Besonderheit bei allen Modellen stellt die Bluetooth-Schnittstelle dar.

Hemingway DP-201 MkII
ca. 349,-
Hemmingway DP-201 MkII AT
88 / Hammermechanik
64-stimmig
16 Sounds
keine Styles
Dual / Split / Layer
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
1 Pedal
2 Kopfhöreranschl.
USB
Aux Out / Aux In
2 X 15 Watt
31 kg
Hemingway DP-501 MkII
ca. 479,-
Hemingway DP-701 MkII
88 / Hammermechanik
64-stimmig
15 Sounds
Preset und Demo Songs
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
3 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB / Bluetooth
Aux Out / Aux In
2 X 20 Watt
54 kg
Hemingway DP-701 MKII
ca. 599,-
Hemingway DP-701 MkII
88 / Hammermechanik
64-stimmig
32 Sounds
Preset und Demo Songs
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
3 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB /Bluetooth
Aux IN / Out
2 X 40 Watt
54 kg

Fame

Seit über 10 Jahren gibt es auf dem europäischen Markt Fame Pianos.  Fame ist die „Hausmarke“ des Kölner Musikhändlers „Music Store„. Auch die Fame Pianos werden bei einem großen Hersteller für elektronische Musikinstrumente in Fernost gefertigt, der auch für eine Reihe von sehr bekannten Markenherstellern elektronische Tasteninstrumente und Schlagzeuge fertigt. Die Stage- und Digitalen Pianos haben auch die übliche Ausstattung wie z. B.  88 Tasten mit Hammermechanik, eingebaute Lautsprecher, Kopfhöreranschlüsse.
Modelle (nach Preis aufsteigend geordnet):
Fame Stage SP-5100 ca. 350,- EUR (baugleich mit Thomann DP-5100 Stagepiano)
Fame Stage SP-3 ca. 395,- EUR (Stagepiano)
Fame DP 680 ca. 400,- EUR (Digitalpiano)

Thomann

Das Musikhaus Thomann vertreibt als Hausmarke die Thomann Digital Pianos. Eigentlicher Hersteller ist die Firma Medeli. Seit dem Jahr 1983 werden von der Firma aus Hong Kong digitale Musikinstrumente wie Keyboards, Digitalpianos, Digital Drums entwickelt und hergestellt.
Eine Besonderheit ist die Arranger-Funktion beim DP-31 und beim DP-85 mit deren Hilfe man schon ein wenig zum „Alleinunterhalter“ werden kann. Hier stehen Befehle wie Start/Stop, Sync Start, Sync Stop, Intro/Ending, Fill-In A, Fill-In B zur Verfügung.
Das Thomann DP-7U unterscheidet sich von anderen Instrumenten auch durch sein gelungenes „Klavierdesign“

E-Pianos/Stagepianos/Digitalpianos im Überblick

Thomann DP-26
ca. 320,-
Thomann DP-26
88 / Hammermechanik
64-stimmig
20 Sounds
60 Preset Songs
keine Arranger-Fkt.
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
1 Pedal
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 10 Watt
12,9 kg
Thomann SP-5100
ca. 349,-
Thomann SP-5100
88 / Hammermechanik
64-stimmig
20 Sounds
20 Styles
keine Arranger-Fkt.
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
2 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux IN / Out
2 X 15 Watt
19,5 kg
Thomann DP-33
ca. 399,-
Thomann DP-33
88 / Hammermechanik
64-stimmig
26 Sounds
60 interne Songs
keine Arranger-Fkt.
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
3 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
USB
Aux IN / Out
2 X 15 Watt
37 kg
Thomann DP-31
ca. 459,-
Thomann DP-31
88 / Hammermechanik
64-stimmig
220 Sounds
120 Styles
Arranger-Funktion
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
3 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
USB
Aux Out
2 X 25 Watt
40,5 kg
Thomann DP-95
ca. 525,-
Thomann DP-95
88 / Hammermechanik
64-stimmig
500 Sounds
200 Styles
keine Arranger-Fkt.
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
3 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux IN / Out
2 X 15 + 2 x 20 Watt
53 kg
 
Thomann DP-85
ca. 539,-
Thomann DP-33
88 / Hammermechanik
64-stimmig
559 Sounds
203 Styles
Arranger-Fkt.
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
3 Pedale
1 Kopfhöreranschl.
USB
Aux Out
2 X 25 Watt
59 kg
 
Thomann DP-7U
ca. 575,-
Thomann DP-33
88 / Hammermechanik
128-stimmig
26 Sounds
60 interne Songs
keine Arranger-Fkt.
Split
Metronom
Transponierfkt.
3 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux IN / Out
2 X 25 Watt
55 kg
 
Thomann DP-50
ca. 599,-
Thomann DP-50
88 / Hammermechanik
32-stimmig
20 Sounds
20 Styles
keine Arranger-Fkt.
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
3 Pedale
1 Kopfhöreranschl.
MIDI
Aux Out
2 X 25 Watt
62,5 kg
 

Classic Cantabile

Die Modelle von Classic Cantabile zeigen viele Parallelen zu bereits beschriebenen Modellen. Ob es sich um gleiche Hersteller wie MEDELI aus Fernost handelt ist nicht in Erfahrung zu bringen. Die Produktpalette ist auf alle Fälle groß, die Ausstattung wie in diesem Segment üblich.

Modelle (nach Preis aufsteigende sortiert)

E-Pianos/Stagepianos/Digitalpianos im Überblick

Classic Cantabile SP-150 BK
ca. 320,-
88 / Hammermechanik
64-stimmig
20 Sounds
50 Styles
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
1 Pedal
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 20 Watt
11,4 kg
Classic Cantabile SP-10
ca. 349,-
88 / Hammermechanik
64-stimmig
20 Sounds
20 Styles
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
2 Pedale
1 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 30 Watt
19,5 kg
Classic Cantabile SP-20
ca. 370,-
Classic Cantabile SP-20
88 / Hammermechanik
64-stimmig
138 Sounds
100 Styles
Layer/ Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
2 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out
2 X 15 Watt
17,7 kg
Classic Cantabile SP-250
ca. 395,-
88 / Hammermechanik
128-stimmig
600 Sounds
230 Styles
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
2 Pedale
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 25 Watt
13,8 kg
Classic Cantabile SP-15
ca. 395,-
88 / Hammermechanik
64-stimmig
560 Sounds
16 Styles
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
keine Aufnahmefkt.
3 Pedale
1 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 15 und 2 x 25 Watt
19,5 kg
Classic Cantabile DP-A 410
519,-
 
HA-88-S500 gewichtet
128-stimmig
600 Voices
230 Styles
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
3 Pedale (Sustain, Sostenuto, Soft)
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 40 Watt
57 kg
Classic Cantabile La Vita
549,-
 
HA-88-S600 gewichtet
64-stimmig
128 Sounds
100 Styles
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
3 Pedale Sustain, Soft, Vol.)
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 10 Watt
70 kg
Classic Cantabile DP-90
629,-
 
HA-88-S600 gewichtet
64-stimmig
15 Voices
keine Styles
kein Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
2 Pedale (Sustain, Soft)
1 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 10 Watt
65 kg
Classic Cantabile DP-99
649,-
 
HA-88-S600 gewichtet
64-stimmig
138 Voices
100 Styles
Dual / Split
Metronom
Transponierfkt.
Aufnahmefkt.
3 Pedale (Sustain, Assign)
2 Kopfhöreranschl.
MIDI / USB
Aux Out / Aux In
2 X 20 Watt
75 kg

Zusammenfassung

Das Angebot an preiswerten Modellen für Einsteiger ist mittlerweile sehr groß. Dabei gibt es neben den hier vorgestellten Anbietern noch ein Reihe weiterer. Verständlich, denn es gibt dafür einen Markt. Die Entscheidung für ein günstiges Digitalpiano der Firmen Hemingway, Fame, Thomann oder Classic Cantabile dürfte vor allem dann fallen, wenn das Budget ein große Rolle spielt. Es empfiehlt sich als Anfänger, die Funktionen unter die Lupe zu nehmen und mit den eigenen Bedürfnissen abzustimmen. Gerade vielen Einsteigern macht z. B. das Experimentieren mit Sounds oder Rhythmen großen Spaß und motiviert. Alle gängigen Modelle verfügen über eine anschlagsdynamische Tastatur mit 88 Tasten und sind als Einstieg in der Welt der Pianos besser als ein Keyboard geeignet.

Man sollte sich bei der Suche nach einem Instrument nicht verrückt machen, sondern lieber loslegen! Wer mit dem Üben durchhält und richtig Spaß findet, wird auch später die Notwendigkeit eines teureren Instrumentes einschätzen können und sich dann ggf. in einer anderen Preisklasse umsehen. Die Instrumente von Hemingway, Fame, Thomann und Classic Cantabile bedienen vor allem den Einsteigermarkt der Digitalpianos. Sollte das Geld nicht die ausschlaggebende Rolle spielen, ist – wie überall – auch ein Blick auf die Markeninstrumente naheliegend.


ZURÜCK ZUR STARTSEITE

4 thoughts on “Preiswerte Marken: Hemingway, Fame, Thomann, Classic Cantabile – was steckt dahinter?

  1. Guten Tag.
    Koenen sie mir bitte helfen?
    Ich bekömme als Geschenk Digitalpiano
    Classic Cantabile DP-400
    und Bedienunsanleitung auf deutsche Sprache. Ich spreche und ferstehe Deutsch sehr schlecht.
    Bitte helfen mir Bedienununsanleitung auf russische Sprache finden.
    Mit freundliche Gruse
    Andre Seewald.

    1. Hallo, beim Musikhaus Kirstein gibt es für die Digitalpianos von Classic Cantabile Bedienungsanleitungen und Manuals in den Sprachen deutsch, englisch, französisch und manchmal in spanisch.

      Hier die Manuals für das DP-400:
      deutsch: http://www.kirstein.de/docs/manuals/cc-dp400-dt-0112.pdf
      englisch: http://www.kirstein.de/docs/manuals/cc-dp400-en-0112.pdf
      französisch: http://www.kirstein.de/docs/manuals/cc-dp400-fr-0112.pdf

      Ansonsten kann vielleicht das Musikhaus Kirstein direkt weiterhelfen:

      musikhaus-kirstein.de

  2. Also hinter Hemingway steht (inzwischen? )auch die Thomann GmbH, wie ein Blick ins Impressum verrät… sind aber für Einsteiger und evtl auch etwas fortgeschrittene mit kleinem Budget echt super Instrumente.

    1. Vielen Dank für den Hinweis! Meines Wissens werden die Hemingway Digitalpianos auch ausschließlich über das Musikhaus Thomann vertrieben. Man könnte es also als „Hausmarke“ des Musikhauses bezeichnen. Die Produktentwicklung wird sehr wahrscheinlich auch dort koordiniert. Die Fertigung der Instrumente erfolgt allerdings – wie heutzutage fast immer – in China.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.