Bestes Digitalpiano Mittelklasse - 2019 - Digitalpiano_Test

Die aktuell besten Digitalpianos im Preisbereich zwischen 500 EUR und 800 EUR wurden für 2019 miteinander verglichen. Welche Instrumente gehören zu den Top 3?

Hier nun die Auswahl der 3 besten Digitalpianos der „Mittelklasse“. Bei diesen Instrumenten handelt es sich um feststehende Digitalpianos mit Korpus. Sie machen als Möbelstück im heimischen Wohnumfeld eine gute Figur – sind aber nicht für einen mobilen Einsatz konzipiert.

Klaviereinsteiger, aber auch Fortgeschrittene finden in dieser Preisklasse sehr gut ausgestattete Instrumente, die auf einem hohen technologischen Entwicklungsstand sind. Das betrifft die ausgereifte Tastatur (Hammermechanik), die Klang-Reproduktion sowie die Funktionsvielfalt.

Werfen wir einen Blick auf die 3 Kandidaten!


Drei Digitalpianos im direkten Vergleich

Die Top 3 der Digitalpiano-Mittelklasse

In dieser Vergleichsübersicht werden die besten Digitalpianos 2019 (E-Pianos, Stagepianos) näher vorgestellt.


PLATZ 1: YAMAHA YDP-143 Arius

Yamaha YDP-143 Arius - Digitalpiano Test

Yamaha YDP-143 Arius: Alle Details des Digitalpianos

Überblick Digitalpiano YAMAHA PYDP-143 Arius

  • Tastatur: Graded Hammer Standard (GHS), 88 gewichtete Tasten
  • Klangerzeugung: Pure CF Sound Engine
  • Polyphonie: 192 Stimmen
  • Känge/Sounds: 10
  • Effekte: Reverb/Chorus
  • Demo-/Piano-Songs: 10 + 50
  • Funktionen: Dual/Duo
  • Ausstattung: Metronom, Tempo/Transpose, Tuning, Aufnahme
  • Anschlüsse: USB, 2x Kopfhörer
  • Pedale: 3fach Pedaleinheit (mit Halbpedalfunktion)
  • Lautsprecher: 2 x 6 Watt
  • Abmessung: 1357 mm (B) x 815 mm (H) x 422 mm (T)
  • Gewicht: 38 kg
  • Farbe. schwarz
  • Lieferumfang: TastaturabdeckungNotenhalter, Netzteil

Die renommierte Firma Yamaha hat scheinbar mit dem Yamaha YDP-143 Arius einen Volltreffer gelandet. Ein digitales Homepiano mit guter Tastatur, bewerten Klavier-Klängen, optisch ansprechend und das alles zu einem günstigen Preis: Kann das Instrument diese Erwartungen erfüllen?

Die Tastatur: bewährt und gut

Wie in vielen anderen Digitalpianos von Yamaha kommt die Graded Hammer Standard (GHS) Tastatur mit Hammermechanik zum Einsatz. Wie inzwischen in dieser Preisklasse üblich, kann der Spieler auf 88 gewichtete Tasten zugreifen, die aufgrund ihrer Graduierung in den tiefen Lagen schwerer auf den Anschlag ansprechen als in den hohen. Dies entspricht dem Spielgefühl, welches auch akustische Instrumente bieten.

Der Flügelklang – typisch Yamaha

Yamaha bezeichnet die Klangerzeugungstechnologie als Pure CF Sound Engine.  Grundlage bilden Samples die von einem Yamaha CF III Konzertflügel aufgenommen wurden. So kann der Klavierspieler diesen typisch brillanten Flügelklang im heimischen Wohnzimmer reproduzieren. Mit einer Polyphonie von maximal 192 stimmen ist das Yamaha YDP-143 Arius für alle Anwendungszwecke gewappnet. Da sich die Anschlagdynamik individuell in drei Stufen anpassen lässt, ist für jeden Spieler ein detailreiches und nuanciertes Spiel möglich. Zu diesem Klang tragen auch Details wie Dämpfer-Resonanz bei. Weitere Klangfarben sind z. B. FM Piano, E-Piano, Cembalo, Harpsichord,  Vibes, Kirchenorgel, Jazz-Orgel und Strings.

Wichtig für den Klang sind natürlich auch die eingebauten Lautsprecher, die mit jeweils 6 Watt einen ausreichend lauten und klaren Klang erzeugen.

Weitere Funktionen des Yamaha YDP-143 Arius

Das Yamaha YDP-143 Arius ist mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet: Dual-Mode zum Übereinander-Schichten von zwei Sounds, Duo Mode zum Teilen der Tastatur für Unterrichtszwecke, 10 Demo Songs, 50 Preset Songs zum Üben, Metronom, Recorder für eigene Klavieraufnahmen.

Für das dezente Üben besteht die Möglichkeit, zwei Kopfhörer anzuschließen. Ebenso ist ein USB-Anschluss zur Verbindung mit dem Computer vorhanden.

Selbstverständlich ist eine vollständige Pedaleinheit mit 3 Pedalen integriert. Hier ist sogar die sogenannte Halbpedal-Funktion möglich. Für iOS-Geräte bietet die „Digital Piano Controller App“ bequemen Zugriff auf alle Funktionen und Einstellungen des Yamaha YDP-143. Die Bedienung ist ansonsten etwas gewöhnungsbedürftig und erfordert hin und wieder den Blick in das Handbuch.

Das schicke Instrument ist übrigens in „Rosenholz“, „Weiß“ oder „Schwarzer Walnuss“ erhältlich.

-> „Das Traditionsunternehmen Yamaha liefert mit dem YDP-143 Arius ein erstaunlich gutes Instrument – hohe Qualität zum vernünftigen Preis – alle Achtung!“

Video: Yamaha YDP-143 Arius

-> Aktueller Preis (Klick!) Yamaha YDP-143 Arius bei [amazon]

-> Aktueller Preis (Klick!) Yamaha YDP-143 Arius bei [Musikhaus Kirstein]  

-> Aktueller Preis (Klick!) Yamaha YDP-143 Arius bei [Musikhaus Thomann]


Fazit Digitalpiano YAMAHA YDP-143 Arius:

PLUS

[ + ] sehr Tastatur (Graded Hammer Standard), einstellbare Anschlagsdynamik in 3 Stufen

[ + ] sehr guter Flügelsound des Yamaha CF III

[ + ] Verarbeitung (Tastatur, Korpus …)

[ + ] eingebaute Funktionen (Metronom/Transponierfunktion/Dual-/Duo-Modus)

[ + ] USB-Anschluss an den Computer möglich

[ + ] iOS-App mit vielen Features

[ + ] sehr gutes Qualitäts-/Preisverhältnis

 

MINUS

[ – ] Bedienung z. T. etwas gewöhnungsbedürftig

[ – ] begrenzte Anzahl an Klängen

[ – ] kein AUX OUT (nur über Kopfhörerausgang möglich)


-> Aktueller Preis (Klick!) Yamaha YDP-143 Arius bei [amazon]

-> Aktueller Preis (Klick!) Yamaha YDP-143 Arius bei [Musikhaus Kirstein]  

-> Aktueller Preis (Klick!) Yamaha YDP-143 Arius bei [Musikhaus Thomann]


PLATZ 2: CASIO AP-270 Celviano

Casio Ap-270 Celviano Digitalpiano Test

 

Digitalpiano Casio AP-270 Celviano im Detail

Überblick Digitalpiano CASIO AP-270 Celviano

  • Tastatur: Skalierte Hammermechanik II (Tri-Sensor), 88 gewichtete Tasten, Ivory Touch
  • Klangerzeugung: mehrdimensionale AiR Klangerzeugung
  • Polyphonie: 192 Stimmen
  • Klänge/Sounds: 22
  • Effekte: Reverb/Chorus
  • Demo-/Piano-Songs: 60 interne Übungsstücke
  • Funktionen: Duett/Layer/Split
  • Ausstattung: Metronom, Transpose, Tuning
  • Anschlüsse: 2x Kopfhörer, USB-Anschluss
  • Pedale: 3fach Pedaleinheit
  • Lautsprecher: 2 x 8 Watt
  • Abmessung: 1417 mm (B) x 432 mm (H) x 821 mm (T)
  • Gewicht: 36,6 kg
  • Farbe. schwarz und weiß
  • Lieferumfang: Notenpult, Netzteil

Seit noch gar nicht so langer Zeit tritt die Firma Casio als ernstzunehmender Konkurrent neben den Marktführen Yamaha und  Kawai auf. Mit dem Casio AP-270 Celviano ermöglicht die Firma den Einstieg in die hochwertigen Digitalpianos der Celviano-Serie. Zunächst fällt das schicke Design auf, welches sich durch die Farbvarianten Schwarz (B, BK), Weiß (W, WH) und Braun (BN) in verschiedene Wohnambiente einfügt. Wie aber sehen die spielerischen bzw. technischen Vorzüge des Instruments im Vergleich zur Konkurrenz aus?

Tastatur des CASIO AP-270 Celviano

Wie auch die Konkurrenten baut Casio auf eine skalierte Hammermechanik-Tastatur. Die 88 gewichteten Tasten sind dem Anschlagsverhalten eines Flügels nachempfunden und lassen sich im Bassbereich schwerer spielen als in den Höhen. Drei Sensoren (Tri Sensor) messen den Anschlag des Spielers und übertragen ihn zur Klangmodulation. Besonders hervorzuheben ist die Beschichtung der einzelnen Tasten, die den Eigenschaften von Elfenbein und Ebenholz nachempfunden wurden. Diese Oberfläche verhindert ein Rutschen der Finger und erhöht somit die Griffigkeit beim Spielen.

CASIO AP-270 Celviano: der Klang

Die Anzahl von 22 verschiedenen Sounds liegt über dem, was andere Digitalpianos in diesem Preissegment oft anbieten. Natürlich ist nicht nur die Anzahl sondern vor allem auch die Qualität entscheidend. Zwei Flügelklänge in jeweils drei Varianten, drei weitere Klavierklänge, sowie E-Pianos, Orgeln, Vibraphon, Cembalo, Streicher und Bass bilden das Klangspektrum des Instruments. Casio bezeichnet die Klangerzeugung selbst mit AIR-Technologie (Acoustic and intelligent Resonator). Die Polyphonie beträgt ordentliche 192 stimmen und reicht für alle Anwendungsfälle locker aus. Für den guten Klang ist außerdem das integrierte Lautsprecher-System verantwortlich. Die nach unten abstrahlenden beiden Lautsprecher arbeiten mit jeweils 8 Watt.

Funktionen des Casio AP-270

Auch bei dem Funktionsumfang kann das Casio Ap-270 Celviano mit der Konkurrenz mithalten: Hall- und Chorus-Effekt, Layer-Funktion zum Übereinanderlegen von zwei Sounds, Split-Modus mit der Möglichkeit, rechtshändig einen separaten Bass zu spielen, Duett-Modus zum Unterteilen der Tastatur in zwei Hälften vor allem zu Unterrichtszwecken.

Zusätzlich verfügt das Casio Ap-270 Celviano über eine Aufnahmemöglichkeit für einen Song. Aus einer Bibliothek mit 60 Klavierstücken lassen sich Übungsstücke auswählen, die zum einen im Tempo variiert werden können, zum anderen aber auch durch Weglassen der linken bzw. rechten Hand als Übungsgrundlage dienen.

Die Bedienung ist intelligent gelöst – lassen sich doch auf dem schlichten Bedienfeld links schnell alle wichtigen Funktionen aufrufen.

Mit Hilfe der App Chordana Play ergibt sich eine deutliche Erweiterung des Funktionsspektrums.

Anschlüsse/Sonstiges

Ebenfalls wie bei der Konkurrenz besteht die Möglichkeit zwei Kopfhörer anzuschließen. Über einen USB-Anschluss erfolgt die Verbindung beispielsweise mit einem Computer.

Hervorragend ist auch die herausziehbare Tastaturabdeckung gelöst.

Mit dem Casio Ap-270 Celviano bringt die Firma Casio ein optisch äußerst ansprechendes Instrument auf den Markt, welches durch eine gute Tastatur und einer ordentlichen Klangvielfalt keinen Vergleich mit den namhaften Konkurrenten scheuen muss.

-> „Wer ein preisgünstiges, qualitativ hochwertiges Instrument mit ansprechendem Design sucht, wird sicherlich am CASIO AP-270 Celviano Gefallen finden.“

Video: Casio AP-270 Celviano

-> Aktueller Preis (Klick!) CASIO AP-270 Celviano bei [amazon]

-> Aktueller Preis (Klick!) CASIO AP-270 Celviano bei [Musikhaus Kirstein]  

-> Aktueller Preis (Klick!) CASIO AP-270 Celviano bei [Musikhaus Thomann]


Fazit für das Digitalpiano CASIO AP-270 Celviano

PLUS

[ + ] sehr gutere Tastatur Skalierte Hammermechanik II (Tri-Sensor)

[ + ] griffige Oberflächenbeschichtung

[ + ] vielseitige Klangfarben (Variationen Flügel), 22 Sounds

[ + ] Design

[ + ] Metronom, Transpose-Funktion

[ + ] 60 Übungsstücke

[ + ] Duett/Layer/Split

[ + ] App Chordana Play

[ + ] Bedienung

[ + ] gutes Preis-/Leistungsverhältnis

 

MINUS

[ – ] Aufnahme „nur“ 1 Song

 


-> Aktueller Preis (Klick!) CASIO AP-270 Celviano bei [amazon]

-> Aktueller Preis (Klick!) CASIO AP-270 Celviano bei [Musikhaus Kirstein]  

-> Aktueller Preis (Klick!) CASIO AP-270 Celviano bei [Musikhaus Thomann]



PLATZ 3: KORG LP-380

Korg LP-380 Digitalpiano Test

Korg LP-380 Digitalpiano – allen Details

Überblick Digitalpiano KORG LP-380

Korg LP-380

  • Tastatur: Real Weighted Hammer Action (RH3), 88 Tasten
  • Polyphonie: 120 Stimmen, 3 Anschlagsdynamikkurven
  • Känge/Sounds: 30
  • Effekte: Reverb, Chorus
  • Demo-/Piano-Songs: 30
  • Funktionen: Layer/Split/Duett
  • Ausstattung: Metronom, Transpose, Aufnahme
  • Anschlüsse: 2x Klinke Ausgänge, 2x Kopfhörer, Midi In/Out
  • Lautsprecher: 2x 20 W Lautsprecher
  • Abmessung: 1355 mm (B) x 772 mm (H) x 351 mm (T)
  • Gewicht: 37 kg
  • Farbe. schwarz (BK, weiß (WH), Rosenholz (RW)
  • Sonstiges: 3 Pedale (Halbpedal-Funktion) Tastaturabdeckung
  • Lieferumfang: Netzteil

Mit dem Korg LP 380 werden Interessenten angesprochen, die auf der Suche nach einem besonders schlanken Instrumenten sind. Seit vielen Jahren ist die Firma Korg auf dem Digitalpiano-Markt präsent. Was genau das LP-380 der renomierten Firma zu bieten hat, wird in folgendem Artikel deutlich.

Die Tastatur

Beim Korg LP 380 kommt eine Hammermechanik Tastatur zum Einsatz, die Korg selbst als „Real Weighted Hammer Action 3 (RH3) Tastatur“ bezeichnet. Bei den 88 gewichteten Tasten wird das natürliche Spielgefühl von akustischen Klavieren mittels ausgefeilter Mechanik simuliert. Dank der insgesamt drei Anschlagdynamik-Kurven besteht die Möglichkeit, den Dynamik dem individuellen Anschlag anzupassen.

Der Klang

Die integrierten 30 Klangfarben decken das übliche Spektrum an Sounds ab. Mit einer 120-stimmigen Polyphonie liegt das Instrument im guten Mittelfeld seiner Konkurrenten.  Neben dem detailreichen, dynamischem Akustik-Piano-Klang sind hier die Vintage-E-Piano-Sounds zu erwähnen. Ein kräftiges Lautsprechersystem mit 2 x 22 Watt sorgt für voluminösen Klang.  Durch Hall- und Chorus-Effekte ist eine individuelle Beeinflussung der Klänge möglich.

Funktionen/Anschlüsse des Korg LP-380

Zur Ausstattung des Korg LP-380 gehören ein Metronom, eine Transponier-Funktion und 30 Demo-Songs.  Auch enthalten: der Layer-Modus, mit dem sich Klangfarben übereinanderlegen lassen. Der sogenannte Partner-Modus erlaubt das vierhändige Spiel, wobei sich hier die Tastatur in zwei identische Bereiche teilen lässt. Dies dürfte vor allem für Unterrichtssituationen interessant sein.

Im Gegensatz zu vielen Instrumenten in diesem Preissegment verfügt das Korg LP 380 über einen Line-Ausgang. Zwei Mini Klinkenbuchsen ermöglichen den Anschluss an die heimische Verstärkeranlage. Zudem gibt es zwei Kopfhörerbuchsen. Etwas ungewöhnlich sind die beiden traditionellen MIDI-In/Out Buchsen. Damit können mittels 5-poligem DIN-Kabel externe Klangerzeuger sowie (mit einem optionalen Adapter) auch der Computer verbunden werden.  Eine heute übliche USB-Anschlussmöglichkeit sucht man allerdings vergebens.

Sonstiges

Selbstverständlich findet der Instrumentalist drei Pedale vor,  die auch die sogenannte Halbpedal-Funktion unterstützen. Die Tastatur wird mit einem aufklappbaren Deckel geschützt, welcher auch gleichzeitig als Notenstütze (Notenpult) dient.

Das äußerst platzsparend konstruierte Korg LP 380 wirkt gerade wegen seines schlanken Designs elegant. Es ist in den Farben schwarz (BK ), und weiß (WH) verfügbar.

 

-> „Ein vollertiges Digitalpiano, welches nicht viel Platz einnimmt und dennoch alle Anforderungen an einen modernen Klavierersatz wie gut spielbare Tastatur, guter Akustik-Piano-Klang und die nötigsten Zusatzfunktionen erfüllt.“

Video: Korg LP-380

-> Aktueller Preis (Klick!) KORG LP-380 bei [amazon]

-> Aktueller Preis (Klick!) KORG LP-380 bei [Musikhaus Kirstein]

-> Aktueller Preis (Klick!) KORG LP-380  bei [Musikhaus Thomann]


Fazit – Drittplatzierter KORG LP-380

PLUS

[ + ]  gute Tastatur (Real Weighted Hammer Action (RH3))

[ + ]  Anschlagsdynamik anpassbar

[ + ] gute „Grund“-Flügelklänge, insgesamt 30 Klangfarben

[ + ] Verarbeitsqualität

[ + ] Layer-/Partnermodus

[ + ] Line OUT zum Anschließen an die Wohnzimmeranlage

[ + ] 2x Kopfhörer-Ausgang

[ + ] „klassischer“ Midi In/Out zur Verbindung mit (älteren) Soundmodulen

[ + ] Metronom, Transpose

[ + ] Preis

[ + ] kompakt, platzsparend

 

MINUS

[ – ] kein USB

 


-> Aktueller Preis (Klick!) KORG LP-380 bei [amazon]

-> Aktueller Preis (Klick!) KORG LP-380 bei [Musikhaus Kirstein]

-> Aktueller Preis (Klick!) KORG LP-380  bei [Musikhaus Thomann]


Zur Startseite von Digitalpiano Test

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.